Logo Möbeltransporte Müller

Steuern sparen beim Umzug

Umzüge gehören zu den haushaltsnahen Dienstleistungen, die unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich geltend gemacht werden können. Prüfen Sie rechtzeitig, ob für Ihren Umzug Gründe vorliegen, die in § 6 bis § 10 Bundesumzugs-kostengesetz (BUKG) geregelt sind, sodass Ihr Umzug ganz oder in Teilen von der Einkommensteuer absetzbar wäre.

Beruflich bedingte Umzüge

Muss ein Arbeitnehmer einen beruflich veranlassten Wohnungswechsel vornehmen, können die entsprechenden Kosten als Werbungskosten geltend gemacht werden. Alternativ können die Aufwendungen auch durch den Arbeitgeber steuerfrei ersetzt werden. Von einem beruflich bedingten Umzug kann man ausgehen, wenn

  • der Arbeitgeber selbst aus betrieblichen Gründen den Umzug seines Arbeitnehmers anordnet oder
  • sich nach dem Umzug die tägliche Fahrzeit des Arbeitnehmers für den Weg zur Arbeit und zurück um mindestens eine Stunde verkürzt. Unter dieser Voraussetzung wird auch der Umzug innerhalb einer Gemeinde als beruflich veranlasst anerkannt.


Nach dem BMF sind folgende Beträge als Höchstbeträge für umzugsbedingte Unterrichtskosten von Kindern und die Pauschalbeträge für sonstige Umzugs-auslagen nach Richtlinie 9.9 Absatz 2 der Lohnsteuerrichtlinien anzusetzen:

  • Wenn Ihre Kinder bedingt durch den Umzug zusätzlichen Unterricht in Anspruch nehmen müssen, können diese Kosten mit Einzelnachweisen bis zu einem Höchstbetrag von 1.349 Euro pro Kind geltend gemacht werden. Sollten keine Einzelnachweise möglich sein, kann ein Paschbetrag von 1.074 Euro für Verheiratete - hälftig für Ledige - in Anspruch genommen werden..
  • der Pauschalbetrag für sonstige Umzugsauslagen nach § 10 Absatz 1 BUKG beträgt bei Beendigung des Umzuges ab 1. August 2011 für Verheiratete EUR 1.283,00 und für Ledige EUR 641,00. Dieser Pauschalbetrag erhöht sich für jede Person, die (mit Ausnahme des Ehegatten) zusammen mit dem Arbeitnehmer in einem Haushalt lebt, zum 1. August 2011 um EUR 283,00.

Heben Sie sämtliche Rechnungen und Belege auf, die mit Ihrem Umzug im Zusammenhang stehen. Ihre über diese Vergleichszahlen hinausgehenden Forderungen müssen Sie im Einzelnen nachweisen, damit das Finanzamt prüfen kann, ob es sich dabei wirklich um Werbungskosten handelt, oder um steuerlich nicht absetzbare Kosten der Lebensführung. Deshalb ist es für Sie in den meisten Fällen einfacher, wenn Sie sich an die unten ausgeführten Kostenarten halten.

Für die steuerliche Abzugsmöglichkeit genügt schon der Umzug innerhalb des Ortes, auch ohne Arbeitsplatzwechsel. Die Erstaufnahme einer Tätigkeit beim neuen Arbeitgeber gilt ebenso als abzugsfähig wie die Beendigung einer doppelten Haushaltsführung durch Verlegung Ihres eigenen Hausstandes. Das Gleiche gilt für Ihr beruflich begründetes Aufgeben oder Beziehen einer Zweitwohnung. Ihre privaten Gründe für die Auswahl der neuen Wohnung sind dabei ohne Belang.

Wenn Sie die Bedingungen erfüllen, ist Folgendes steuerlich absetzbar:

Beförderungs- und Reisekosten

Beförderungskosten betreffen das Transportieren des Umzugsgutes in die neue Wohnung innerhalb Deutschlands; bei Auslandsumzügen nur bis zur deutschen Grenze. Zum Umzugsgut gehören alle beweglichen Gegenstände in Ihrem Besitz, der Besitz aller zum Haushalt gehörenden Personen sowie die Haustiere.

Ihre Reisekosten und die aller Personen, die zum gemeinsamen Haushalt zählen, können ebenso geltend gemacht werden wie ein Tagegeld (maximal vier Tage) vom Tag des Einladens an bis zum Ausladetag, wenn es sich dabei um volle Reisetage handelt. Dazu kommen die Ausgaben für eine notwendige Übernachtung und die Reisekosten für eine Wohnungsbesichtigung. Maximal zwei Reisen einer Person oder eine Reise für zwei Personen in der jeweils billigsten Preisklasse sind dabei erlaubt.

Mietentschädigungen

Miete für die alte Wohnung ist dann steuerlich absetzbar, wenn für die neue Wohnung schon Miete gezahlt werden muss, die alte aber wegen der Fristen noch nicht abgegeben werden kann. Dazu gehören auch Weitervermietungskosten für die alte Wohnung, maximal in Höhe einer Monatsmiete. Auch absetzbar ist die Miete der neuen Wohnung bei Unbenutzbarkeit, wenn auch noch Miete für die alte Wohnung gezahlt werden muss, das gilt auch für die Garage.

Wohnungsvermittlungsgebühren

Maklerkosten in ortsüblicher Höhe für die Vermittlung einer Mietwohnung und einer Garage sind steuerlich absetzbar.

Kosten für Herde, Öfen und Zusatzunterricht für die Kinder

Ist ein neuer Kochherd nötig, kann er steuerlich geltend gemacht werden, und zwar bis zu einem Betrag von 230 Euro. Öfen für Mietwohnungen können mit bis zu 165 Euro pro Zimmer abgesetzt werden.

Firma Müller GmbH
Blücherstr. 159
45472 Mülheim an der Ruhr

Telefon: 02 08 – 49 10 67 / -68
Telefax: 02 08 - 49 77 10

E-Mail: info@moebeltransporte-mueller.de